Tipps & Tricks

Futterteig:

Futterteig wird zur Fütterung der Bienen im frühen Frühjahr bis ende Februar und Anfang März benötigt. In der Regel ist dies nur nötig, wenn im Sommer zuvor zu wenig Futter eingefüttert worden ist.  Den Futterteig wird entweder auf die Rähmchen, direkt über die Bienentraube, gelegt oder er wird in einem Rähmchen neben die Bienentraube gehangen. So gelangen die Bienen gut an den Futterteig.

Eine weitere Anwendung findet der Futterteig bei der Königinnenzucht.

Dort füllt man ihn in die dafür vorgesehene Futtertasche im Apidea Begattungskästchen. So sind die Bienen mit der Königin gut versorgt.

Folgendes Video erklärt die Herstellung. Darsteller hier unser 2. Vorsitzende Patrick Preuß: